CVJM Singen

SUCHET DER STADT BESTES!

JUMP Sportmission bei CVJM Singen

In der Woche vom 23.04.-28.04.18 war das Pauluszentrum noch belebter als sonst. Die elf FSJler von JUMP aus Karlsruhe waren zu Besuch und haben zusammen mit dem Freiwilligenteam vom CVJM Singen in der Pauluskirche gewohnt, gegessen und geschlafen.

Die Vision von JUMP ist, jungen Menschen die Liebe Gottes durch Sport zu bringen und ihnen zu zeigen, wie eine Beziehung zu Jesus authentisch gelebt und bezeugt werden kann. Sie sollen durch das Team die lebensverÀndernde Kraft Gottes erfahren (vgl. http://www.jump.srsonline.de).

Die Woche begann am Montag mit einem abendlichen Gebetsspaziergang, der alle Schulen, an denen es Angebote gab, einschloss und den JUMPlern einen kleinen Überblick ĂŒber die Woche und die normalen AktivitĂ€ten geben sollte.

Die Vision von JUMP wird unteranderem durch Sport- und erlebnispĂ€dagogische Angebote an Schulen erreicht. In drei Schulen in Singen gab es an vier Tagen 17 Angebote, bei denen Kinder und Jugendlichen lernen konnten, dass man gemeinsam mehr erreicht als allein. Die Spiele hatten eine breite Bandbreite, von Fußball, ĂŒber Feuer, Wasser, Sturm zu Vertrauensspielen, bei denen man blind von einer anderen Person durch eine Parcours gefĂŒhrt wird oder man mit Papier“eisschollen“ einen Fluss ĂŒberqueren musste, die Teilnehmer hatten auf jeden Fall immer Spaß. Bei manchen Lehrern und Angeboten, was es auch möglich einen kleinen Impuls darĂŒber zu geben, was es bedeutet, mit Gott zu leben.

Dazu wurden verschiedene Gemeinden in ihrer Arbeit unterstĂŒtzt. Die JUMPler gestalteten verschiedene Jungscharen und Jugendgruppen, welche an diesem Tag auch einen sportlichen Schwerpunkt hatten.

Freitagabend gab es das „Grill die JUMPler“ Event, fĂŒr das die ganze Woche an den Schulen eingeladen wurde. UngefĂ€hr 40 junge Menschen sind in Schlag den Raab Ă€hnlichen Spielen gegen die JUMPler angetreten und haben sich nach spannenden Aktionen unentschieden getrennt. Die JUMPler erzĂ€hlten von ihrem Leben und Glauben. Der Abend wurde durch ein gegrilltes Abendessen und vielen Runden Tischtennisrundlauf abgerundet.

Der krönende Abschluss der Woche war der Sponsorenlauf, bei dem auch die JUMPler angetreten sind um Gelder zu sammeln, damit die FSJ Arbeit auch nÀchstes Jahr weitergehen kann.

Es war eine Bereicherung fĂŒr uns, Zeit mit den JUMPlern zu verbringen, sich gegenseitig auszutauschen und besser kennenzulernen. Wir hoffen, dass diese Kooperation noch viele weitere Jahre besteht und das Leben von Menschen verĂ€ndern kann.

Bericht: Johanna Kleinlein